Saison-Opener in Paldau

Am Palmsonntag fand in Paldau (Stmk.) der erste Lauf zur österreichischen Motocross Staatsmeisterschaft in der offenen Klasse statt, in der Ossi am Start ist. Bei hervorragenden Wetter- und Streckenbedingungen konnte der Großraminger am Vormittag beim Qualifikationslauf in seiner Gruppe den zweiten Platz mit nur 0,1 Sekunden Rückstand auf Seppi Fally belegen. Somit konnte sich der Großraminger für die Staatsmeisterschaftsläufe am Nachmittag als 4ter eine Position hinter dem Startgatter aussuchen. Als Qualifikationsschnellster konnte Markus Mauser bereits am Vormittag zeigen, dass er auch in diesem Jahr in Paldau kaum schlagbar sein wird. Nach der ersten Runde im Eröffnungslauf lag Ossi an 6ter Stelle, im laufe des Rennens fand der Großraminger einen guten Rhythmus und überholte einen Fahrer nach dem anderen. Ossi konnte im ersten Lauf als 2ter finishen. Vor ihm lag Markus Mauser und das Podium komplettierte Michi Staufer. Im zweiten Heat kam Ossi wieder unter den besten fünf vom Start weg, jedoch hatte der Suzukifahrer in der 4ten Runde einen Fehler und ihm rutschte das Vorderrad weg. Durch diesen Fehler fiel Ossi auf den 8ten Rang zurück. Im weiteren Rennverlauf fuhr der Großraminger noch auf den 4ten Platz nach vor. Den Sieg im zweiten Lauf erzielte wieder Markus Mauser vor Günter Schmidinger und Michi Staufer. Für Hermann Wieser-Gmainer, der heuer auch für den MSV-Weyer an den Start ging lief die Saisoneröffnung nicht nach Plan. Er hatte einen nicht so guten Start und kam auf dem sehr schwierigen Kurs nicht in Rythmus, somit landete er auf den 28. Platz. Im zweiten Lauf hatte er einen besseren Start konnte mehr Fahrer hinter sich lassen und schrammte nur 2,5 Sekunden an den Punkterängen vorbei. Für Lukas Käferbäck (Foto links) lief es bei dem heurigen Saisonstart auch nicht so, wie er sich das eigentlich vorgestellt hatte. Luki hatte in beiden Läufen keinen guten Start und musste sich mit aller Kraft einige Plätze vorarbeiten, leider warfen ihn in beiden Läfen Stürze wieder weit zurück. Die Platzierung(31 & 32) waren daher eher enttäschend für den jungen Waidhofner. Die nächste Station im Rennkalender der MX Open und MX Junioren Staatsmeisterschaft ist Langenlois (NÖ) am 15. April.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung